Linienbus droht abzurutschen

Aufgrund des starken Schneefalls kam es am 23. Februar 2013 seit den frühen Morgenstunden zu einem erhöhten Einsatzaufkommen für die Berufsfeuerwehr Wien. Immer wieder bleiben Schwerfahrzeuge auf Steigungen hängen und müssen von der Feuerwehr wieder flott gemacht werden.
Auch ein Autobus der Linie 13 A benötigte die Unterstützung der Berufsfeuerwehr. Auf der starken Steigung der Kellermanngasse blieb dieser hängen und drohte zurück zu rutschen. Der Busfahrer reagierte richtig und verständigte die Einsatzkräfte. Während die Polizei die Kellermanngasse selbst und die Kreuzung mit der Lerchenfelder Straße komplett sperrte, sicherte die Feuerwehr zuerst den Autobus gegen ein weiteres Abrutschen.
Anschließend wurde der Bus mit der Seilwinde eines Rüstlöschfahrzeuges vorsichtig in die Spur und schließlich bis zur Lerchenfelder Straße hinauf gezogen. Von dort aus konnte der Autobus seine Fahrt selbst fortsetzen. In weiterer Folge wurde die gesperrte Kellermanngasse von den Kräften der MA 48 geräumt und danach von der Polizei wieder für den Verkehr freigegeben.
Bei diesem Zwischenfall wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden.
 

Wien (OTS) – Aufgrund des starken Schneefalls kommt es seit den frühen Morgenstunden zu einem erhöhten Einsatzaufkommen für die Berufsfeuerwehr Wien. Immer wieder bleiben Schwerfahrzeuge auf Steigungen hängen und müssen von der Feuerwehr wieder flott gemacht werden.
Auch ein Autobus der Linie 13 A benötigte die Unterstützung der Berufsfeuerwehr. Auf der starken Steigung der Kellermanngasse blieb dieser hängen und drohte zurück zu rutschen. Der Busfahrer reagierte richtig und verständigte die Einsatzkräfte. Während die Polizei die Kellermanngasse selbst und die Kreuzung mit der Lerchenfelder Straße komplett sperrte, sicherte die Feuerwehr zuerst den Autobus gegen ein weiteres Abrutschen.
Anschließend wurde der Bus mit der Seilwinde eines Rüstlöschfahrzeuges vorsichtig in die Spur und schließlich bis zur Lerchenfelder Straße hinauf gezogen. Von dort aus konnte der Autobus seine Fahrt selbst fortsetzen. In weiterer Folge wurde die gesperrte Kellermanngasse von den Kräften der MA 48 geräumt und danach von der Polizei wieder für den Verkehr freigegeben.
Bei diesem Zwischenfall wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden.Wien (OTS) – Aufgrund des starken Schneefalls kommt es seit den frühen Morgenstunden zu einem erhöhten Einsatzaufkommen für die Berufsfeuerwehr Wien. Immer wieder bleiben Schwerfahrzeuge auf Steigungen hängen und müssen von der Feuerwehr wieder flott gemacht werden.Auch ein Autobus der Linie 13 A benötigte die Unterstützung der Berufsfeuerwehr. Auf der starken Steigung der Kellermanngasse blieb dieser hängen und drohte zurück zu rutschen. Der Busfahrer reagierte richtig und verständigte die Einsatzkräfte. Während die Polizei die Kellermanngasse selbst und die Kreuzung mit der Lerchenfelder Straße komplett sperrte, sicherte die Feuerwehr zuerst den Autobus gegen ein weiteres Abrutschen.Anschließend wurde der Bus mit der Seilwinde eines Rüstlöschfahrzeuges vorsichtig in die Spur und schließlich bis zur Lerchenfelder Straße hinauf gezogen. Von dort aus konnte der Autobus seine Fahrt selbst fortsetzen. In weiterer Folge wurde die gesperrte Kellermanngasse von den Kräften der MA 48 geräumt und danach von der Polizei wieder für den Verkehr freigegeben.Bei diesem Zwischenfall wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Bewohner retteten sich bei Brand auf Gerüst

In einem Mehrparteienwohnhaus in Wien - Meidling bricht am 17.12.2021…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Ein Toter bei Zimmerbrand

Bei einem nächtlichen Zimmerbrand am 09.12.2021 in Wien-Alsergrund…
Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Schnee: Busunglück mit neun Verletzten

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Linienbus am 09.12.2021 werden…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

Stadt Wien | Feuerwehr und Katastrophenschutz

Schaden an LKW: Tangente stundenlang gesperrt

Durch ein technisches Problem verlor ein Lkw-Zug am 25.08.2020…

Schwere Unwetter in Österreich – Feuerwehren auch finanziell gefordert

Zunehmende Wetterextreme verursachen auch im Sommer 2020 tausende…
7 Verletzte bei Straßenbahnunfall in Wien-Margareten

7 Verletzte bei Straßenbahnunfall in Wien-Margareten

Bei einem Auffahrunfall zweier ULF-Straßenbahngarnituren in…

Aufgelassenes Gasthaus in der Simmeringer Hauptstraße abgebrannt

In einem ehemaligen Gasthaus gegenüber des Wiener Zentralfriedhofes…

Austria Wehr – Feuerwehrlied

„Heuer im Jänner ist in mir die Idee gereift“, schildert…

Friedenslicht 2014

Auch heuer wieder kann das bereits zur Tradition gewordene Friedenslicht…

Wohnhausbrand

Am 29. Juli 2014 kam es zum Brand eines Wohnhauses in Wien 22.…

Entenrettung in der Innenstadt

Am 14. April 2014 am späten Nachmittag war das Wetter zum Spazieren…