Linienbus droht abzurutschen

Aufgrund des starken Schneefalls kam es am 23. Februar 2013 seit den frühen Morgenstunden zu einem erhöhten Einsatzaufkommen für die Berufsfeuerwehr Wien. Immer wieder bleiben Schwerfahrzeuge auf Steigungen hängen und müssen von der Feuerwehr wieder flott gemacht werden.
Auch ein Autobus der Linie 13 A benötigte die Unterstützung der Berufsfeuerwehr. Auf der starken Steigung der Kellermanngasse blieb dieser hängen und drohte zurück zu rutschen. Der Busfahrer reagierte richtig und verständigte die Einsatzkräfte. Während die Polizei die Kellermanngasse selbst und die Kreuzung mit der Lerchenfelder Straße komplett sperrte, sicherte die Feuerwehr zuerst den Autobus gegen ein weiteres Abrutschen.
Anschließend wurde der Bus mit der Seilwinde eines Rüstlöschfahrzeuges vorsichtig in die Spur und schließlich bis zur Lerchenfelder Straße hinauf gezogen. Von dort aus konnte der Autobus seine Fahrt selbst fortsetzen. In weiterer Folge wurde die gesperrte Kellermanngasse von den Kräften der MA 48 geräumt und danach von der Polizei wieder für den Verkehr freigegeben.
Bei diesem Zwischenfall wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden.
 

Wien (OTS) – Aufgrund des starken Schneefalls kommt es seit den frühen Morgenstunden zu einem erhöhten Einsatzaufkommen für die Berufsfeuerwehr Wien. Immer wieder bleiben Schwerfahrzeuge auf Steigungen hängen und müssen von der Feuerwehr wieder flott gemacht werden.
Auch ein Autobus der Linie 13 A benötigte die Unterstützung der Berufsfeuerwehr. Auf der starken Steigung der Kellermanngasse blieb dieser hängen und drohte zurück zu rutschen. Der Busfahrer reagierte richtig und verständigte die Einsatzkräfte. Während die Polizei die Kellermanngasse selbst und die Kreuzung mit der Lerchenfelder Straße komplett sperrte, sicherte die Feuerwehr zuerst den Autobus gegen ein weiteres Abrutschen.
Anschließend wurde der Bus mit der Seilwinde eines Rüstlöschfahrzeuges vorsichtig in die Spur und schließlich bis zur Lerchenfelder Straße hinauf gezogen. Von dort aus konnte der Autobus seine Fahrt selbst fortsetzen. In weiterer Folge wurde die gesperrte Kellermanngasse von den Kräften der MA 48 geräumt und danach von der Polizei wieder für den Verkehr freigegeben.
Bei diesem Zwischenfall wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden.Wien (OTS) – Aufgrund des starken Schneefalls kommt es seit den frühen Morgenstunden zu einem erhöhten Einsatzaufkommen für die Berufsfeuerwehr Wien. Immer wieder bleiben Schwerfahrzeuge auf Steigungen hängen und müssen von der Feuerwehr wieder flott gemacht werden.Auch ein Autobus der Linie 13 A benötigte die Unterstützung der Berufsfeuerwehr. Auf der starken Steigung der Kellermanngasse blieb dieser hängen und drohte zurück zu rutschen. Der Busfahrer reagierte richtig und verständigte die Einsatzkräfte. Während die Polizei die Kellermanngasse selbst und die Kreuzung mit der Lerchenfelder Straße komplett sperrte, sicherte die Feuerwehr zuerst den Autobus gegen ein weiteres Abrutschen.Anschließend wurde der Bus mit der Seilwinde eines Rüstlöschfahrzeuges vorsichtig in die Spur und schließlich bis zur Lerchenfelder Straße hinauf gezogen. Von dort aus konnte der Autobus seine Fahrt selbst fortsetzen. In weiterer Folge wurde die gesperrte Kellermanngasse von den Kräften der MA 48 geräumt und danach von der Polizei wieder für den Verkehr freigegeben.Bei diesem Zwischenfall wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden.

Lesen sie in dieser Kategorie weiter …

Wien: Sturm Petra sorgte bisher für 300 Feuerwehreinsätze

Nachdem der Sturm heute Morgen (04.02.2020) Wien erreicht hatte,…

Zimmerbrand: lebloser Mann im Brandwohnung aufgefunden

Bei einem Zimmerbrand wurde von einem Atemschutztrupp der Berufsfeuerwehr…

Stöbern Sie in unserem Archiv …

MA 68 Lichtbildstelle

LKW kippt auf zwei geparkte PKW

Beim Entladen von Glasplatten bei einer Baustelle in Floridsdorf…

Der 22. BFJLB in der Bundeshauptstadt ist geschlagen.

Oberösterreich war mit 7 Top-Ten-Plätzen wieder unschlagbar. Oberösterreich…

Personenbefreiung aus Aufzugsanlage nach technischem Defekt

Von einer Aufzugsfirma wurde die Berufsfeuerwehr Wien zu einer…

ENNSTAL 2014 - die Kräfte wurden angefordert...

Feuerwehr: mitten im Leben, den Menschen nahe! Bald ist es soweit!…

Dachstuhl in Vollbrand - Alarmstufe 2

In der Nacht vom 27. auf den 28. Juni 2014 geriet aus unbekannter…

TESTBERICHT - Lkw-Ladung löst sich bei Vollbremsung

Verkehrshindernis 21.05.2013, 15:45 Uhr Adresse A23, Fahrtrichtung…

Sieger des Dräger-Feuerwehr-Website-Wettbewerbs 2013 stehen fest

Am Donnerstag, den 23.05.2013 fand die feierliche Verleihung…