E-LearningZur AppPrüfstelle

ÖBFV Terminkalender

Keine Einträge gefunden

Zu allen Terminen

Das österreichische Feuerwehrwesen

Das Feuerwehrwesen ist in Österreich föderalistisch aufgebaut. Träger der Feuerwehr ist die Gemeinde, die gesetztlich verpflichtet ist, die Aufgaben der Feuer- und Gefahrenpolizei wahrzunehmen. Hierzu bedient sich die Gemeinde der Feuerwehr als Hilfsorgan.

Die Feuerwehren der Gemeinden sind darüber hinaus in Landesfeuerwehrverbänden organisiert. Sie sind, genau wie die Feuerwehren, Körperschaften öffentlichen Rechts. Die Landesfeuerwehrverbände sind wiederum Mitglieder des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbands.

In Österreich basiert das Feuerwehrwesen traditionell auf Freiwilligkeit - 99% der in Österreich aktiven Feuerwehrmitglieder engagieren sich freiwillig - von großen urbanen Gebieten bis hin zu kleinen Dorfgemeinschaften. In großen Betrieben sind darüber hinaus Betriebsfeuerwehren eingerichtet.

In den sechs größten Städten Österreichs (Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Wien) sind traditionsreiche und gut ausgerüstete Berufsfeuerwehren eingerichtet.

Zahlen und Fakten des österreichischen Feuerwehrwesens (Statistik 2014)

Feuerwehren (gesamt) 4.839
Freiwillige Feuerwehren 4.515
Betriebsfeuerwehren 318
Berufsfeuerwehren 6
Feuerwehrmitglieder (gesamt) 338.521
davon Frauen 18.513
Aktive Mitglieder 256.288
Reservestand 56.521
Feuerwehrjugend 25.712
Gesamteinsätze 212.283
Brandausrückungen 43.336
Technische Hilfeleistungen & Katastrophenhilfe
168.947