E-LearningZur AppPrüfstelle

© MA 68 Lichtbildstelle

© MA 68 Lichtbildstelle

Zahlreiche Sturmeinsätze der Berufsfeuerwehr Wien


Etwa 200 Einsätze hatte die Berufsfeuerwehr Wien im Zusammenhang mit dem Sturm in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zu verzeichnen. Die Einsätze reichten von umgestürzten Bäumen, losen Bauteilen, Fensterflügeln, Dachziegeln bis zu umgerissenen Plakatwänden.

Um 22:00 Uhr wurde bei der Berufsfeuerwehr Wien erhöhte Einsatzbereitschaft ausgerufen. Einsätze wurden zusammengefasst und von Feuerwehrleuten abgearbeitet, die bereits in der näheren Umgebung tätig waren.

Ein Pkw-Lenker war in der Nacht mit seinem Fahrzeug auf der Lusthausstraße zwischen zwei massiven, abgebrochenen Ästen zum Stehen gekommen. Der Fahrer hat aus Sicherheitsgründen in seinem Fahrzeug auf die Einsatzkräfte gewartet. Die Feuerwehr entfernte die Baumteile, befreite den Autolenker samt seinem Fahrzeug und ermöglichte ihm die Weiterfahrt.

Beinahe zeitgleich waren auf der Erzherzog-Karl-Straße bei der Polgarstraße zwei etwa 25 Meter hohe Bäume umgestürzt. Ein Baum landete auf einem Klein-Lkw und beschädigte den Aufbau. Die Bäume wurden mit Motorkettensägen zerschnitten und entfernt. Der Baumstamm, der noch auf den Lkw lag, wurde mit einem Kran angehoben, der Lkw konnte aus eigener Kraft wegfahren.