E-LearningZur AppPrüfstelle

© MA 68 Lichtbildstelle

© MA 68 Lichtbildstelle

Verkehrsunfall, schwerverletzte Person aus Fahrzeug befreit


Als Folge eines Verkehrsunfalls kippte ein PKW auf die Beifahrerseite, eine Frau musste von der Berufsfeuerwehr Wien aus dem Fahrzeug befreit werden.

Aus unbekannter Ursache war es Sonntagmittag (09.04.2017) zu einem Verkehrsunfall in Wien – Favoriten gekommen. Zwei PKWs waren im Kreuzungsbereich zusammengestoßen, eines der beiden Fahrzeuge kippte dabei auf die Beifahrerseite. Beide Fahrzeuglenker konnten, teilweise mit Unterstützung von Passanten ihre Fahrzeuge selbstständig verlassen, die verletzte Beifahrerin des auf der Seite liegenden PKWs war im Fahrzeug eingeschlossen.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien wurde das auf der Beifahrerseite liegende Fahrzeug gesichert, ein Brandschutz aufgebaut und die Beifahrerin gemeinsam mit dem Team der Berufsrettung Wien auf ihre Befreiung vorbereitet. Bevor die Frau patientengerecht mittels Rettungsbrett über das Fahrzeugheck befreit werden konnte, mussten die Rücksitze des PKWs entfernt werden.

Die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden mit Transportrollern händisch aus dem Kreuzungsbereich entfernt. Ausgeflossene Betriebsmittel wurden gebunden.

Die Verletzten wurden von Sanitätern der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch Versorgt. Die schwerverletzte Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber, die beiden Fahrzeuglenker mit Rettungsfahrzeugen in ein Krankenhaus gebracht.