E-LearningZur AppPrüfstelle

Burgenländische Feuerwehrjugend übernimmt Tierpatenschaft für den Feuersalamander im Tiergarten Schönbrunn


Mit der Übernahme der Tierpatenschaft durch die burgenländische Feuerwehrjugend im ältesten Zoo der Welt – dem Tiergarten Schönbrunn – erfolgte heute der Startschuss für die Vorbereitungen auf den 19. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb, der vom 24. bis 26. August 2012 in Pinkafeld (Bgld) abgehalten wird.

Feuersalamander als Patenkind
Von der burgenländischen Feuerwehrjugend wurde dabei als „Patentier“ der Feuersalamander auserkoren, von dem man in früheren Jahrhunderten glaubte, dass seine Hautsekrete imstande seien, Brände zu löschen! Besiegelt wurde die Patenschaft mit der Übergabe der Patenschaftsurkunde durch Tiergartendirektorin Dr. Dagmar Schratter an Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl und an eine Abordnung der burgenländischen Feuerwehrjugend.

Tiergartendirektorin Dagmar Schratter lobte die Arbeit der Feuerwehren, insbesonders das Engagement der Feuerwehrjugend. „Ich finde es toll, wenn sich junge Menschen in der Freizeit für so eine gute Sache engagieren. Es ist mir deshalb eine Freude der burgenländischen Feuerwehrjugend eine Patenschaft für unseren feurigen Drachen überreichen zu dürfen. Mit ihrer flammenähnlichen gelborangen Fleckenzeichnung sind sie ein ideales Patentier für den Feuerwehrnachwuchs. Nicht nur wegen des alten Aberglaubens, dass ins Feuer geworfene Tiere das Feuer löschen können, sondern weil Feuersalamander – wie auch die Feuerwehrjugend – Sympathieträger sind. Feuersalamander werden nicht mutwillig verfolgt, aber ihr Lebensraum – feuchte Laub- und Mischwälder – ist zunehmend eingeschränkt. Deshalb stehen diese scheuen Amphibien unter Naturschutz und im Fall eines Brandes können wir stets auf die Hilfe und den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr vertrauen. Ihr Können und ihre professionelle Arbeit haben die Freiwilligen Feuerwehren in den vergangenen Wochen bei den zahlreichen Gebäude-, Wohnungs- und Zimmerbränden ja eindrucksvoll erwiesen!“

Arbeit mit der Feuerwehrjugend
Seit 1973 gibt es im Landesfeuerwehrverband Burgenland eine organisierte Arbeit mit der Feuerwehrjugend. Aktuell verzeichnet der Landesfeuerwehrverband 1.433 Jugendliche (davon 332 Mädchen) im Alter von 10 bis zum vollendeten 16. Lebensjahr.

„Mit der Übernahme der Patenschaft stellt Frau Dir. Dr. Schratter der Feuerwehrjugend Eintrittskarten für den Besuch des Tiergartens zur Verfügung, die wir auf unseren heute freigeschalteten Internet-Foren (Homepage unter www.pinkafeld2012.at und Facebook) verlosen. Somit sind alle Beteiligten Gewinner: der Tiergarten Schönbrunn, die bgld. Feuerwehrjugend und jene Personen, die eine der wertvollen Eintrittskarten gewinnen und somit interessante, erlebnisreiche Stunden im Tiergarten Schönbrunn  verbringen können“, so Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl.

Text und Fotos: Stefan Hahnenkamp / LFV Burgenland